Schwerpunkte

Sport

Handball-Württemberg-Liga

23.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga

Andreas Sott und Tobias Bühner lindern Wolfschlugens Personalsorgen

Nach der Faschings-Spielpause muss der TSV Wolfschlugen am Sonntag um 17 Uhr beim SV Remshalden antreten. Das Team von Trainer Vasile Oprea sorgte am Faschingswochenende mit dem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen TSV Schmiden für Furore. Vor allem ihren starken Spielern Haarer, Mayr und Sezkir hatten es die Remstäler zu verdanken, dass man zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holte.

Somit reisen die Hexenbanner als absolute Außenseiter nach Geradstetten in die Stegwiesen-Sporthalle, doch diese Rolle sollte Florian Beck mit seinem Team ab- solut liegen. Zumal man mit 19:15 Punkten auf dem guten fünften Platz steht. Der TSV Wolfschlugen muss allerdings weiter auf die langzeitverletzten Spieler Frank Illi, Michael Kutschbach, Florian Alber und Steffen Stoll verzichten, zudem sind Benny Brack, Kai Bohle und Steffen Lillich angeschlagen, sodass kurzfristig als Übergangslösung zwei neue Spieler den Kader verstärken und eventuell schon in Remshalden auflaufen werden (zumal man die zweite Mannschaft nicht weiter schwächen will). Zum Kader stoßen Andreas Sott, der schon längere Zeit seinen Spielerpass in Wolfschlugen hat und bis zur Genesung von Frank Illi aushelfen wird, des Weiteren wird bis zum Saisonende Tobias Bühner den Personalnotstand beheben helfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Sport

Ende der Sieglosigkeit

Frauenhandball: Der 26:23-Erfolg über die HSG Freiburg war der erste des Zweitligisten TG Nürtingen nach über vier Monaten

Der Bann ist gebrochen. Nach sieben Spielen ohne Sieg, nach jenem hart erkämpften 31:30-Erfolg am 31. Oktober vergangenen Jahres in Bremen, haben die Handballerinnen der TG…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten