Schwerpunkte

Sport

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

12.04.2005 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

Nach dem 37:25-Sieg über Schlusslicht Urach sind die „Hexenbanner“ fast am rettenden Ufer angelangt

Nach der etwas längeren Punktspielpause war gegen den Tabellenletzten TSV Urach ein Sieg Pflicht, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Mit einem 37:25-Sieg löste der TSV Wolfschlugen diese Aufgabe insgesamt souverän und kann mit nunmehr 20:20 Punkten etwas gelassener in die letzten beiden wichtigen Partien gehen

Im Spiel gegen den TSV Urach war das Locher-Team klar überlegen, und der doppelte Punktgewinn eigentlich nie in Gefahr. Bei den Gästen konnte lediglich Torjäger Christian Simader überzeugen, auf Wolfschlüger Seite trumpften vor allem Tobias Schmieder und Marco Brunner mit jeweils sieben Treffern auf. Die „Hexenbanner“ hatten den Uracher Angriff bis auf Simader bestens im Griff und dies war der Grundstein zum Sieg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Sport