Schwerpunkte

Sport

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

24.01.2006 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Verbandsliga, Staffel 2

Wolfschlugen zieht gegen Team Esslingen mit 26:31 den Kürzeren, aber die Konkurrenten patzen ebenfalls

Das Team Esslingen bleibt ein Angstgegner des TSV Wolfschlugen, denn beide Punktspiele und zuletzt auch die Partie beim EZ-Pokal gingen doch relativ klar verloren. Allerdings war die Begegnung am Sonntag eine sehr enge Auseinandersetzung, denn erst in den Schlussminuten wurde die 26:31-Niederlage noch deutlich. Über weite Strecken war das Spiel umkämpft und ausgeglichen. Oftmals scheiterten die TSV-Angreifer am guten Esslinger Torhüter Horst Patek, der viele klare Torchancen vereitelte unter anderem drei Siebenmeter.

Insgesamt gab es mehrere Gründe für die Wolfschlüger Niederlage: Zum einen war die Chancenverwertung nicht optimal, und zum anderen zeigte man kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause Schwächen, die die Esslinger konsequent nutzten. Des Weiteren hatte Florian Beck einige angeschlagene Spieler in seinem Kader. Allerdings muss man feststellen, dass die Gäste mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufwarteten und die Halle verdient als Sieger verließen. Für die Hexenbanner gilt es nun, schnell diese Partie abzuhaken und die Blicke nach vorne zu richten zum Spiel beim HC Lustenau in Österreich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Sport