Anzeige

Sport

Handball-Bezirksliga, Frauen Vorzeitig den Titel gesichert

25.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TSV Zizishausen sicherte sich mit einem deutlichen 27:15-Sieg über den TV Altbach II vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga. Nach dem dritten Aufstieg in den letzten vier Jahren spielt man nun ab der nächsten Saison in der Landesliga.

Obwohl die ersten 15 Minuten nicht überzeugend waren, zahlreiche technische Fehler und ungenützte Chancen das Spiel der Gastgeberinnen prägten, kämpften sie sich in die Partie. Zu Beginn lagen sie bis zum 4:2 vorn, ehe die Gäste beim 4:5 mit drei Treffern in Folge erstmals die Führung übernahmen. In dieser Phase zeigten die Altbacherinnen das flüssigere und erfolgreichere Spiel. Beim 7:8 lagen sie dann letztmals in Führung. Mit sechs Toren in Folge nahm der „Schnaken-Express“ Fahrt auf und setzte sich deutlich auf 13:8 ab. Mit 14:9 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang baute Zizishausen den Vorsprung dann kontinuierlich aus. Mit einer soliden Deckung kam man immer wieder zu einfachen Toren über den Gegenstoß. Über den 17:11-Zwischenstand zog man weiter auf 23:15 davon. Nochmals vier schön herausgespielte Tore brachten den 27:15-Endstand, der von Mannschaft und Fans ausgiebig gefeiert wurde. Zum perfekten Abschluss fehlte nur der Meisterwimpel, den darf sich die Mannschaft am kommenden Wochenende in Wolfschlugen abholen. gus

TSV Zizishausen: Henzler, Hauber; Reinl (1), Wenzel (2), Klaric (4), Ulrich (3/1), Labude (3), Wilting (5/1), Burgermeister (1), Stark (1), Hofer, Lauer, Gruber, Wähner (7).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Sport

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten