Anzeige

Sport

Handball

11.02.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball

Rolf Gaber hat aus der Frauenmannschaft der TG Nürtingen ein erfolgsorientiertes Team gemacht – „Spielerinnen persönlich weiterbringen“

In der Handballszene ist Rolf Gaber sicher eine der ungewöhnlichsten Erscheinungen. Seit 16 Jahren bereits trainiert er die Frauenmannschaft der TG Nürtingen, vorwiegend in der Regionalliga. Seine Spielerinnen haben ihm den Beinamen „Der Schinder – aber mit Herz“ verliehen. Das sagt viel über den 48-jährigen Rechtsanwalt, der sich wie kaum ein anderer diesem Sport verschrieben hat. Unser Mitarbeiter Paul Kuppler sprach mit dem Nürtinger „Trainer-Fossil“.

Herr Gaber, wie hat eigentlich alles angefangen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten