Schwerpunkte

Sport

Golf: Württemberg-Liga C

19.07.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Golf: Württemberg-Liga C

GCKW-Mannschaft schiebt sich auf den zweiten Tabellenplatz vor

Klaus Öchsner, Kapitän der Jungsenioren I des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen, ist nach dem Ligaspiel auf der Anlage des Golfclubs Haghof sehr zufrieden. Er verbesserte sich mit seinen Teamkollegen vom dritten auf den zweiten Platz in der Tabelle der Württemberg-Liga C.

Nach dem ersten Spiel der Saison in Niederreutin, bei dem vier Stammspieler ersetzt werden mussten und nur Platz drei in der Tabelle erreicht wurde, konnte die GCKW-Mannschaft beim GC Haghof in Bestbesetzung antreten. Dies spiegelt sich auch im Ergebnis wider: Kirchheim-Wendlingen wurde mit 75 Schlägen Zweiter hinter Gastgeber Haghof (65), aber vor dem Golfclub Niederreutin (101) und dem Golfclub Neckartal (135).

Ein nicht einfach zu spielender Golfkurs mit sehr schnellen und schwer spielbaren Grüns sowie die tropische Hitze mit über 35 Grad machten das Golfspielen für alle nicht einfach. Die Spieler der GCKW-Mannschaft waren hoch motiviert, weil sie weiterhin im Aufstiegrennen bleiben konnten. Letztendlich konnte die Mannschaft den bisherigen Tabellenführer GC Niederreutin auf Platz verweisen. Der GC Haghof nutzte seinen Heimvorteil optimal aus und rückte auf Platz eins vor. Die Jungsenioren des GCKW spielten auf dem Haghof durchschnittlich acht Schläge über Platz-Par, was letztendlich Tabellenplatz zwei bedeutete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Sport

Warten auf das große Los

Handball: Der TSV Wolfschlugen wird mit dem VfL Waiblingen in einem Atemzug genannt, wenn es um die künftigen Taktgeber in der eingleisigen Württembergliga geht. Mit einer Definition eines zu ambitioniert klingenden Saisonziels halten sich die „Hexenbanner“ unterdessen zurück.

Steffen Klett hat das große Los gezogen.…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten