Schwerpunkte

Sport

Fußball-Verbandsliga Württemberg

23.11.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga Württemberg

Der FCF muss zum Ende der Hinrunde zu Mitaufsteiger Sindelfingen

Maximal drei Mannschaften müssen am Ende der Saison aus dem württembergischen Oberhaus direkt absteigen. Beste Voraussetzungen also, um beim zweiten Versuch das Klassenziel zu erreichen. Doch der FC Frickenhausen schafft es einfach nicht, sich freizuschwimmen und ein Polster zwischen sich und die Abstiegsplätze zu legen. Wenn wir jetzt einen Dreier holen, sind wir wieder im Soll, sieht Trainer Murat Isik vor dem morgigen Gastspiel beim Mitaufsteiger VfL Sindelfingen keinen Grund zur Panik.

Der Blick zurück macht freilich deutlich, dass sich etwas ändern muss. Beim 0:1 gegen Bonlanden verschliefen die Frickenhäuser die erste Hälfte komplett. Wir haben das Spiel eindeutig in der ersten Halbzeit verloren, sagt Isik und weiß auch genau, warum:, Weil wir alles vermissen ließen, was uns zuvor stark gemacht hat. Zuversicht gibt ihm aber der zweite Durchgang, als sein Team trotz Unterzahl dagegenhielt. Da waren wir auf jeden Fall ebenbürtig, Laufbereitschaft und Aggressivität waren wieder da, freut er sich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Sport