Schwerpunkte

Sport

Fußball-Verbandsliga Württemberg

17.03.2008 00:00, Von Dirk Schwarz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga Württemberg

Trotz Unterzahl war Gastgeber FV Olympia Laupheim für die Täles-Elf eine Nummer zu groß

Der FC Frickenhausen musste am Samstag zu einem weiteren Sechs-Punkte-Spiel zum ebenfalls stark abstiegsgefährdeten FV Olympia Laupheim. Bereits bei der gemeinsamen Busfahrt ins Olympia-Stadion war die Anspannung zu spüren. Man hatte sich fest vorgenommen, nachdem man letzte Woche zweier Punkte beraubt worden war, dieses Mal einen Dreier ins Neuffener Tal mitzubringen, was jedoch nicht gelang, musste man doch eine bittere 0:2-Niederlage einstecken.

Trainer Murat Isik konnte, bis auf Aydin Caglar, auf seine stärkste Formation zurückgreifen. Auch Isiks Kollege auf Laupheimer Seite, Oliver Unsöld, konnte fast seine stärkste Formation auflaufen lassen, lediglich Angreifer Fabian Hummel muss aufgrund einer Operation am Knie wegen eines Knorpelschadens noch pausieren. Auch der Spielertrainer selbst pausierte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Sport

Offene Rechnung im hohen Norden

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen strebt in Harrislee Wiedergutmachung und Punkte für den Klassenverbleib an

In der Hinrunde verschliefen die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen den Start gegen den TSV Nord Harrislee komplett. Erst nach einer Viertelstunde erzielten sie ihr erstes Tor,…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten