Schwerpunkte

Sport

Fußball-Oberliga

01.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Oberliga

Mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein gastiert der VfL Kirchheim am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr beim SGV Freiberg. Nach dem überraschenden Einzug ins Achtelfinale des WFV-Pokals soll nun auch in der Fußball-Oberliga der erste Dreier unter Dach und Fach gebracht werden.

Die Freude über den 1:0-Pokalerfolg am Mittwochabend bei Ligakontrahent Normannia Gmünd war nur von kurzer Dauer. Nun gilt die ganze Konzentration der Kirchheimer wieder dem Punktspiel im Wasenstadion des SGV Freiberg am heutigen Samstag. Dass der VfL Kirchheim in Gmünd gleich mit sieben neuen Spielern antrat, hatte einen Grund. Wenn wir im Pokal Spielern, die nicht so oft zum Einsatz kommen, keine Chance geben, Spielpraxis zu sammeln, wann dann?, fragte VfL-Coach Christian Hofberger nach dem Match in Gmünd, aus dem er keinen Spieler besonders hervorheben wollte: Wir sind eine Mannschaft und ich mache es ungern, einen Spieler besonders zu loben.

Ob sich ein Spieler gar in die Anfangsformation gespielt haben könnte, wollte Hofberger nicht kommentieren. Wer letztendlich gegen Freiberg zu den Anfangsaufläufern zählt, entscheidet das Trainertrio Hofberger/Rentschler gemeinsam was etwas verwundert, denn nur Hofberger hat das Spiel in Gmünd gesehen, da Rentschler bekanntlich in Sachen Fußballlehrer-Schein in Köln weilt. Wir werden uns auch für dieses anstehende Spiel austauschen und dann gemeinsam entscheiden, wer spielt, betont Hofberger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Sport

Erfolgserlebnis dringend erwünscht

Frauenhandball: Die Zweitligisten SG Kirchhof und TG Nürtingen haben zuletzt stets verloren, morgen treffen sie aufeinander

Im noch jungen Jahr 2021 gab es für die Zweitliga-Handballerinnen aus Kirchhof und Nürtingen bisher wenig bis gar nichts Zählbares zu bejubeln. Die jüngste Niederlagenserie der…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten