Schwerpunkte

Sport

Fußball

12.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marc Mayer hat vergeblich auf einen Freispruch durch das Verbandsgericht des Württembergischen Fußballverbandes gehofft. Die Stuttgarter Richter bestätigten im Grundsatz das Urteil des Bezirkssportgerichtes, milderten die Strafe allerdings leicht ab: So beträgt die Sperre für den früheren Spielertrainer des TSV Altdorf als Spieler und Trainer nur noch sechs statt der ursprünglich verhängten acht Monate (bis einschließlich 23. Oktober 2006), bei der achtmonatigen Sperre als Schiedsrichter ist es allerdings geblieben (bis einschließlich 23. Dezember 2006).

Marc Mayer leitete am 1. April des Jahres die Junioren-A-Partie SG Neckartenzlingen/Neckartailfingen TSV Wendlingen und verpasste dabei einem Wendlinger die Rote Karte. Dessen Mitspieler Jonatan Ghebremariam, ebenfalls ein Schiedsrichter, sollte tags darauf das Spiel der Aktiven zwischen dem TSV Linsenhofen und dem TSV Altdorf pfeifen. Nun stellte Mayer seinem jungen Kollegen Ghebremariam eine günstige Meldung hinsichtlich des Platzverweises in Aussicht, sollte er die Partie in Linsenhofen im Sinne des TSV Altdorf leiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Sport

Solidarität mit dem Schulpferd

Reitsport: Pandemie-gebeutelte Vereine in der Region können auf finanzielle Unterstützung durch ihre Mitglieder zählen

Ausgefallene Kurse, verpasste Lehrgänge, verschobene Turniere und fehlender Schulbetrieb: Die Reitvereine in der Region laufen seit Monaten im Corona-Notbetrieb. Doch während in…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten