Anzeige

Sport

Furios zurückgekämpft

08.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga: Wolfschlugen II am Ende aber nur 28:28

Eigentlich hätte der TSV Wolfschlugen II mit dem einen Punkt beim 28:28 gegen den TSV Weilheim zufrieden sein können – wenn man das Spiel bis zur 58. Minute betrachtet. Weil die Zweite der „Hexenbanner“ beim 28:28 anderthalb Minuten vor Schluss noch einen Angriff hatte, fühlte sich das Remis wie ein Punktverlust an.

Die Gastgeber kamen schlecht in die Partie und lagen schnell 3:7 hinten. Vor allem, weil die Abwehr die Weilheimer immer wieder ohne nennenswerte Gegenwehr werfen ließ. Dann zeigte die Wolfschlüger Mannschaft Moral und kämpfte sich auf 7:7 heran. Von da an entwickelte sich ein enges Spiel. Beim Stand von 15:16 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gastgeber kamen gut aus der Pause, warfen gleich den Ausgleich und schafften bei 18:17 die einzige Führung im gesamten Spiel. Weilheim konterte durch leichte Tore von rechtsaußen und ging 20:18 und dann 23:19 in Führung. In der 53. Minute führten die Gäste mit 25:23, als gleich zwei Wolfschlüger mit einer Zwei-Minuten-Strafe auf die Bank mussten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Sport

Schock für Gruppensieger FCF

Julian Hofacker verletzt sich schwer – FV Neuhausen schlägt den TBN – Großbettlinger Fehlstart

Im Frickenhäuser Glutofen erwischte Bezirksligist FV Neuhausen einen guten Start, tat beim 2:1 gegen den TB Neckarhausen aber nur das Nötigste. Mit einem lockeren, aber extrem teuer erkauften 6:0-Sieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten