Schwerpunkte

Sport

Fünf Stunden, 100 Kilometer, vier Ruderer

23.05.2013 00:00, Von Alexander Thomys und Matthias Auer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudern: RCNler bei „Eurega“

Die Europäische Rhein-Regatta Eurega ist ein Fix-Termin in den Kalendern der meisten Langstreckenruderer. Die Ambitioniertesten wagen sich auf eine 100-Kilometer-Strecke, von der Loreley bis nach Bonn. Matthias Auer und Patrick Plagge vom RC Nürtingen wagten sich in diesem Jahr erstmals an dieses Abenteuer – und schnappten sich nach über fünf Stunden auf dem Wasser gleich den Gesamtsieg.

So ruhig war der Rhein selten während der Eurega: Plagge (schwarze Weste) und Auer (in Grün) siegten für Nürtingen.  Foto: Frohn/Roller
So ruhig war der Rhein selten während der Eurega: Plagge (schwarze Weste) und Auer (in Grün) siegten für Nürtingen. Foto: Frohn/Roller

Patrick Plagge kam dazu „wie die Jungfrau zum Kinde“, erzählt Matthias Auer. Während Auer mehrmals die Woche trainiert und sich auf die Langstrecken spezialisiert hat, ist Plagge als Breitensport-Ressortleiter des RCN eher für die Ausbildung tätig. In Auers Team fiel allerdings kurzfristig ein Teammitglied aus. „Ich habe Patrick dann drei Tage vor dem Rennen ganz diplomatisch gefragt, ob er mal die schönsten Teile des Rheins befahren möchte“, erklärt der 42-jährige Auer. Trotz „ziemlicher Bedenken“ stimmte Plagge am Ende zu. „Ich hatte schon meine Zweifel, ob ich das Team nicht hängen lasse“, erzählt der 42-Jährige. „Aber dann hat es doch wunderbar geklappt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Sport