Anzeige

Sport

Freude über Platz zwei

29.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karate: 9. Regio-Cup Nord in Eberbach

72 Karatekas aus 17 Dojos gingen am Samstag beim 9. Regio-Cup Nord in Eberbach in Kata und Kumite auf die Matte. Erst- und Zweitplatzierte der Landesmeisterschaften der Schüler sowie Schüler, die bei der DM unter den ersten drei gelandet waren, waren nicht startberechtigt. Jedoch konnten Kaderathleten, die im letzten Jahr diese Kriterien nicht erfüllten, antreten.

Gleich nach den Ferien und nach Krankheitswellen wieder in den Tritt zu kommen, ist sehr schwierig. Deshalb bot der Trainer der Kampfsportschule Nürtingen (KSS), Erhard Gaidos, nur drei Kämpfer auf. Noyan Loschert schlug bei den Schülern B (bis 32 kg) im Pool B in seinem ersten Kampf Dorian Musiol vom TSV Löchgau überzeugend mit 5:0 Punkten. Danach besiegte er Max Kuhn (Sportkarate Walldürn) knapp mit 5:4 und stand im Finale. Hier traf er auf Cedric Careni vom JC Bietigheim. In einem spannenden Kampf unterlag Loschert mit 0:2 Punkten, weil ihm die Erfahrung fehlte. Doch der Nürtinger freute sich riesig über den zweiten Platz.

Bei den Schülerinnen A (bis 43 kg) gewann Lorena Wahl überzeugend gegen Melina Wunderlich (KDV Neckargerach), Marie Wengel (Sportkarate Walldürn) und Melea Fischer (KDK Sasbach). Gegen Jana Weismann (Sportkarate Walldürn), die auch alle Kämpfe gewonnen hatte, wurde es spannend. Wahl versuchte alles, musste sich aber ihrer Gegnerin mit 0:2 Punkten geschlagen geben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten