Schwerpunkte

Sport

Frauenhandball: 3. Deininger-Cup der TG Nürtingen

09.01.2006 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball: 3. Deininger-Cup der TG Nürtingen

Lob von allen Seiten – Favorit TV Echterdingen gewinnt vor Altbach, Deizisau/Denkendorf und Wernau

Mit dem erwarteten Erfolg des TV Echterdingen endete am gestrigen Sonntag in der Theodor-Eisenlohr-Halle der 3. Deininger-Cup der TG Nürtingen. Der Favorit aus der Baden-Württemberg-Oberliga setzte sich im Endspiel gegen den Verbandsligisten TV Altbach mit 7:2 Toren durch und durfte anschließend von Gerhard Deininger, dem Handballabteilungsleiter der Turngemeinde, die Siegprämie in Empfang nehmen. Dritter wurde nach einem 12:8 gegen den Bezirksligisten HC Wernau die HSG Deizisau/Denkendorf (Württembergliga).

Insgesamt hatten 14 Vereine aus dem Handball-Bezirks Esslingen-Teck die Möglichkeit zu einer letzten Formüberprüfung vor der Fortsetzung der Pflichtspiele genutzt. „Das Turnier hat seinen Zweck klar erfüllt, die Mannschaften konnten sich nach der Weihnachtspause für die anstehende Punktrunde einspielen“, bilanzierte Gerhard Deininger. Dies sahen auch die beteiligten Teams so: „So ein Turnier ist viel effektiver als jede Trainingseinheit“, lautete der Tenor von Spielerinnen und Trainern. Deshalb ist bereits der 4. Deininger-Cup angedacht, der am 7. Januar 2007 wiederum in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle Nürtingen stattfinden soll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Sport

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten