Schwerpunkte

Sport

Erst am zweiten Tag läuft es

09.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline Alpin: Manuel Schmohl holt dritten Podiumsplatz beim dritten Weltcup der Saison.

Manuel Schmohl brauchte ein paar Läufe, bis sie sich an die lange Strecke in Degmarn gewöhnt hatte.  Foto: pm
Manuel Schmohl brauchte ein paar Läufe, bis sie sich an die lange Strecke in Degmarn gewöhnt hatte. Foto: pm

Der dritte Inline-Alpin-Slalom-Weltcup wurde in Degmarn ausgetragen. Die Rennstrecke in Degmarn ist bei den Athleten berühmt und berüchtigt als die längste Strecke im Alpin-Zirkus, es sind in der Regel zwischen 45 und 55 Tore zu umfahren. Die Trainingsgruppe um Bundestrainer Emil Schmohl und Ralf Gökeler mit Moritz Schreiber (TV Neidlingen), Luca Gökeler (TV Unterlenningen) und Manuela Schmohl (SC Unterensingen) war ebenfalls wieder am Start.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Sport