Anzeige

Sport

Endstation Strafraumlinie

08.11.2010, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Der FCF rutscht durch das 0:2 in Münchingen in die untere Tabellenhälfte ab

Eine Menge Komplimente erntete der FC Frickenhausen am gestrigen Sonntag vom TSV Münchingen. Nur, das Schulterklopfen für eine gute Leistung bringt eben nichts, wenn am Ende die Punkte fehlen. Die Isik-Truppe hatte wesentlich mehr Ballkontakte, aber spätestens am Strafraum war der FCF mit seinem Latein am Ende. Somit geht der 2:0-Erfolg des Aufsteigers auch in Ordnung.

Nachdem der FCF keines der letzten vier Spiele gewinnen konnte, rutscht die Mannschaft in die untere Tabellenhälfte ab. Am kommenden Samstag müssen gegen den VfR Aalen II besonders im Angriff mehr Akzente gesetzt werden, damit ein Abrutschen auf einen Abstiegsplatz vermieden werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Sport

Noch reichlich Ungewissheit

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Planungen bei der TG Nürtingen sind in vollem Gange, doch Vollzug gibt es bisher keinen

Zweitliga-Frauenhandball in Nürtingen hat sich etabliert. Auf die derzeit vierte Saison der TG soll eine fünfte folgen. Der Verein wird bekanntlich wieder eine Lizenz…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten