Schwerpunkte

Sport

„Eine völlig unbefriedigende Situation“

24.04.2020 05:30, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tennis: Eine Komplettabsage war in Württemberg nie ein Thema, aber der Saisonbeginn wurde auf den 20. Juni verschoben

Bis auf die Fußballer haben alle klassischen Mannschaftssportarten die Saison vorzeitig beendet. Im Tennis hat die Runde dagegen noch gar nicht begonnen. Dass die komplette Spielzeit in ein Kalenderjahr fällt, könnte sich als Vorteil erweisen. Trotzdem hinterlässt auch hier die Corona-Krise ihre Spuren. Der Saisonbeginn wurde verschoben, anstatt Anfang Mai soll es jetzt am 20. Juni losgehen.

So wie hier beim TC Reudern liegen derzeit viele Anlagen da und warten darauf, endlich bespielt zu werden. Foto: uba
So wie hier beim TC Reudern liegen derzeit viele Anlagen da und warten darauf, endlich bespielt zu werden. Foto: uba

Draußen ist herrlichstes Wetter. Die Sonne brennt vom Himmel, bei der Blütenpracht in Gärten und auf Wiesen geht einem das Herz auf und die Wälder erstrahlen im frischen, satten Grün. Eigentlich ideale äußere Voraussetzungen für ein spannendes Tennismatch. Aber dem ist nicht so. Keine knallharten Aufschlagasse, keine unerreichbaren Returns, keine sehenswerten Longlineschläge, nicht einmal das regelmäßige sonore Plopp, wenn zwei Spieler die Filzkugel übers Netz hin und her spielen. Nichts. Stattdessen herrscht gespenstische Ruhe auf den vereinsamten Plätzen. Wer in diesen Pandemie-Zeiten an einer Tennisanlage vorbeispaziert, dem fallen höchstens die roten, noch nicht verarbeiteten Sandhügel auf, Material, das darauf wartet, auf den Plätzen aufgebracht zu werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Sport

Zurückhaltung vor dem Gipfel

Handball: Die Frauen der TG Nürtingen bestreiten morgen ohne zwei ihrer Stützen das Zweitliga-Topspiel in Berlin

Erster gegen Zweiter, mehr geht im Sport kaum. Dennoch bemühen sich sowohl Hauptstadtklub Füchse Berlin als auch die TG Nürtingen vor dem Gipfel der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga morgen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten