Schwerpunkte

Sport

Eine Spur zu viel Respekt

14.12.2021 05:30, Von Andreas Pflüger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wasserball: Bundesligist Esslingen unterliegt Spandau deutlich, zeigt aber phasenweise eine starke Leistung.

Als die Anzeigetafel in der Traglufthalle des Untertürkheimer Inselbads nach 13 Spielminuten auf den Stand von 4:6 schnappt, hat Milos Sekulic, der Trainer der Spandauer Bundesliga-Wasserballer, offensichtlich genug gesehen. Er nimmt eine Auszeit und macht seiner Mannschaft klar, dass die Partie gegen den SSV Esslingen noch nicht gelaufen ist. Keine Frage, der deutsche Rekordmeister war selbst zu diesem Zeitpunkt nicht in Gefahr, die Begegnung zu verlieren – und gewann am Ende klar mit 18:8. Aber von der zu erwartenden Dominanz der Berliner konnte in dieser Phase des Spiels eben keine Rede sein.

Vielmehr holten sich die Gastgeber das zweite Viertel sogar mit 4:2, was gegen den Champions-League-Teilnehmer in den vergangenen Jahren selten bis nie passiert ist. Und wäre da nicht der klassische Fehlstart in den ersten Spielabschnitt gewesen, hätte der SSVE die Spandauer Wasserfreunde sicher noch mehr, länger und vielleicht sogar richtig ärgern können. In den ersten acht Minuten jedoch spiegelte das Bild „Kaninchen vor Schlange“ das Geschehen im Becken ziemlich genau wider. Der Respekt der Esslinger vor dem haushohen Favoriten war schlicht zu groß: 0:2 hieß es bereits nach 57 Sekunden und 1:6 zur zweiminütigen Pause.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Sport

Neujahrsvorsatz umgesetzt: TG Nürtingen überrennt Mainz

Handball: Beim souveränen 35:28-Erfolg gegen den FSV Mainz melden sich die Zweitliga-Frauen der TG Nürtingen in hervorragender Form aus der Weihnachtspause zurück. Das Team überzeugt in fast allen Mannschaftsteilen. Höhepunkt des Abends ist allerdings eine spektakuläre Rückkehr.

Es sollte der krönende Abschluss des…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten