Schwerpunkte

Sport

Eine freiwillige Runde ohne Absteiger

09.12.2020 05:30, Von Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach: Nach langer Verzögerung konnte die alte Saison beendet, die neue wegen der Pandemie aber noch nicht begonnen werden

Eigentlich hätte die Schachsaison 2020/21 bereits im April beendet sein sollen. Nach sechsmonatiger Corona-bedingter Unterbrechung wurde sie schließlich im September fortgesetzt und einen Monat später beendet. Das Virus setzt die Denksportler aber weiterhin matt – die neue Saison, in der es keine Absteiger geben wird, konnte noch nicht begonnen werden.

Die Schachspieler sind bis mindestens Ende Januar mattgesetzt. Foto: NTZ-Archiv
Die Schachspieler sind bis mindestens Ende Januar mattgesetzt. Foto: NTZ-Archiv

Der Verband hat sich dabei große Mühe gegeben, die letzte Spielzeit regulär abzuschließen. Schachspielende Mediziner haben in einem sogenannten medizinischen Beirat ein ausgeklügeltes Hygienekonzept, das dann an die Corona-Verordnungen des Landes angepasst wurde, erarbeitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Sport

Allmählich wird’s unheimlich

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights setzt seinen Siegeszug fort und hat jetzt schon sieben Mal in Folge gewonnen

Es bleibt dabei: Basketball-Zweitligist VfL Kirchheim Knights ist derzeit nicht zu stoppen. Nächster Beleg dafür ist der deutliche 96:62 (59:29)-Erfolg gegen die Uni Baskets…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten