Schwerpunkte

Sport

Ein wichtiger Schritt

24.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rope Skipping: „Jugend trainiert für Olympia“ rückt in Baden-Württemberg näher

In Hessen wird der Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Rope Skipping schon seit vier Jahren regelmäßig ausgetragen, in Baden-Württemberg noch nicht. Ein wichtiger Schritt, das zu ändern, wurde am Samstag in Wendlingen gemacht.

Hüpfen für mehr Unterstützung. Foto: Lottermann
Hüpfen für mehr Unterstützung. Foto: Lottermann

Neun Rope-Skipping-Teams vom Robert-Bosch-Gymnasium und der Johannes-Kepler-Realschule aus Wendlingen am Neckar sowie von der Gesamtschule Schuldorf in Seeheim/Hessen und der Kurt-Schumacher-Gesamtschule Reinheim, ebenfalls Hessen, waren beim Ländervergleich zugegen. Ausrichter dieses Schulwettkampfs war das Robert-Bosch-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem TV Unterboihingen. Der Sieger des ersten Grundschulwettbewerbs ist die Mörikeschule Köngen gefolgt von der Johannes-Kepler-Realschule und der Kirchrainschule Oberboihingen. Der Hauptwettbewerb fand in der Klassenstufe 7 und 8 statt. Die Disziplinen sind im Schwierigkeitsgrad etwas angehoben. Hier lagen die hessischen Teams vorne, die Johannes-Kepler-Realschule landete auf Rang drei, das Robert-Bosch-Gymnasium auf Platz vier.

Für die Sportart Rope Skipping ist es wichtig, diesen Schülerwettbewerb landesweit und bundesweit auszutragen, damit sie in das Programm für „Jugend trainiert für Olympia“ aufgenommen wird. Nur dann können die Sportler mit einer finanziellen Unterstützung rechnen. lot

Sport

Die Saison ist beendet

Fußball: Der WFV-Beirat hat gestern einstimmig den Abbruch mit sofortiger Wirkung beschlossen

Die Entscheidung ist gefallen: Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat gestern bei einer Beiratssitzung wie erwartet einstimmig beschlossen, die Saison 20/21 mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten