Anzeige

Sport

Ein heißer Tanz

07.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga: Wolfschlugen muss nach Weilstetten

Nach einer kurzen Weihnachtspause geht es für den TSV Wolfschlugen bereits am heutigen Samstag weiter. Die „Hexenbanner“ müssen beim TV Weilstetten antreten. Spielbeginn in der Balinger Längenfeld-Sporthalle ist um 20 Uhr.

Aufsteiger Weilstetten kommt erstaunlich gut zurecht in der Württembergliga. Mit 16:12 Punkten liegt er auf dem siebten Tabellenplatz, lediglich zwei Zähler hinter Wolfschlugen. Da wartet auf die Truppe von Alen Dimitrijevic ein ganzer heißer Kampf, bei dem die Tagesform entscheiden könnte.

Im Hinspiel landeten die Rot-Weißen einen umkämpften 32:28-Heimsieg. Auch in des Gegners Halle wollen die „Hexenbanner“ die Nase vorne haben und ihre Erfolgsserie fortsetzen. Nach der Spielpause weiß man im Lager des TSV allerdings noch nicht so richtig, wo man leistungsmäßig steht. Dennoch sollte Coach Dimitrijevic bis auf Steffen Stoll wohl in Bestbesetzung antreten können. Zwar konnte Fabian Sokele nicht voll trainieren, aber sein Einsatz dürfte sicher sein.

Der TSV Wolfschlugen muss sich steigern und darf nicht so leichtsinnig wie gegen die TG Nürtingen in die Partie gehen, denn die Gastgeber werden Wolfschlüger Fehler härter bestrafen als der Tabellenletzte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Sport