Schwerpunkte

Sport

Edelmetall für Knapp

11.10.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christel Knapp aus Neuffen hat zusammen mit Heide Orth aus Karlsruhe/Ettlingen und mit Hildegard Schlez aus Nürnberg den vierten Platz in der Teamwertung der Tennissenioren-WM in Umag erreicht. Nach Siegen über Finnland, Südafrika, Kanada und Australien musste sich das Trio nur dem starken Team aus England geschlagen geben, das dann auch am Ende Weltmeister wurde. Knapp entschied dabei all ihre Einzel und Doppel für sich. Bei den anschließenden World-Individual-Championships erreichte sie im Einzel das Achtelfinale, im Doppel das Viertelfinale und im Mixed den dritten Platz. pm

Sport

Die Angst geht um

Die derzeit stetig steigenden Corona-Fallzahlen machen den Sportlern arg zu schaffen – Weitere Heimspiele ohne Zuschauer

Die höchste Corona-Alarmstufe wurde ausgerufen, die Beschränkungen für die Menschen im Ländle nehmen zu. Wie sich das Ganze auf den Sport auswirken wird, ist derzeit noch nicht…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten