Schwerpunkte

Sport

Drei Länder, zwei Läufer, ein Traum

15.09.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Extremsport: Ralf Eigl und Rainhard Wörz haben einen der härtesten Bergläufe der Welt gemeistert

Sie haben Gipfel, Grate und Gletscher erklommen und sich damit einen Traum erfüllt: Der Frickenhäuser Ralf Eigl und Rainhard Wörz vom TSV Beuren haben als Team Täles-Runner beim diesjährigen Transalpine-Run in sieben Etappen und insgesamt 44.49.40 Stunden die Alpen überquert.

Viel Zeit, das Alpenpanorama zu genießen (im Hintergrund der Ötztaler Gletscher) hatten Rainhard Wörz (links) und Ralf Eigl bei ihrem siebentägigen Kraftakt nicht. Foto: privat
Viel Zeit, das Alpenpanorama zu genießen (im Hintergrund der Ötztaler Gletscher) hatten Rainhard Wörz (links) und Ralf Eigl bei ihrem siebentägigen Kraftakt nicht. Foto: privat

In der ersten Septemberwoche stellten sich die zwei Athleten aus dem Neuffener Tal der großen Herausforderung. Der Transalpine-Run zählt zu den härtesten und zugleich spektakulärsten Trail-Events der Welt. Die hochalpine Streckenführung wurde 2016 neu konzipiert und führt durch drei Länder von Garmisch-Partenkirchen über Gipfel, Grate und Gletscher nach Brixen in Südtirol. 300 Teams bestehend aus zwei Läufern aus über 40 Nationen kämpften in erster Linie darum, das Ziel in Südtirol zu erreichen. Am Ende belegten der aus Frickenhausen stammende Triathlet Ralf Eigl und sein Partner Rainhard Wörz mit einer Zeit von 44.49,40 Stunden den 19. Platz in ihrer Altersklasse und Platz 94 in der Gesamtwertung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Sport

Demütig in eine weitere Oberliga-Saison

Handball: Der durch die Corona-Pandemie gerettete TSV Zizishausen stellt seine neuen Spieler vor – Anteiliger Gehaltsverzicht

Drei Siege, vier Unentschieden, 15 Niederlagen – die zweite Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga verlief so gar nicht nach dem Geschmack der Handballer des TSV Zizishausen.…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten