Schwerpunkte

Sport

Doppel sind im Tennis wieder erlaubt

05.06.2020 05:30, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tennis: Chance auf einen vereinfachten Aufstieg lockt viele zur Teilnahme an der „Freiwilligen-Runde“ – doch längst nicht alle sind dabei

Tennisspieler wollen in Zeiten von Corona bei Laune gehalten werden? Wie viele Meldungen für die freiwillige Wettspielrunde eingegangen sind, das konnte der Württembergische Tennis-Bund (WTB) bis gestern noch nicht mitteilen. Eine Umfrage in den Vereinen der Region zeigt aber auch ohne offizielle Zahlen, dass die Alternative zum abgesagten Liga-Betrieb auf ein geteiltes Echo stößt.

Aufstiegschance ja, Abstiegsgefahr nein – Die Herren 30 des ETV Nürtingen (im Bild Christian Leopold) freuen sich auf die Saison. Archivfoto: Urtel
Aufstiegschance ja, Abstiegsgefahr nein – Die Herren 30 des ETV Nürtingen (im Bild Christian Leopold) freuen sich auf die Saison. Archivfoto: Urtel

Der große Mutmacher für die Damen und Herren in Weiß kam bereits Anfang dieser Woche aus dem Nachbarbundesland Bayern. Er war der Silberstreifen am Horizont auch für die Tennisspieler in Württemberg. Als erstes erlaubte die Landesregierung in München dem Bayerischen Tennis-Verband das Doppelspielen – eine Lockerung in Zeiten der Corona-Pandemie, auf die auch im Schwabenlände nicht nur vonseiten der Hobbyspieler sehnsüchtig gewartet wurde. Seit gestern Nachmittag ist es offiziell: Kultusministerin Susanne Eisenmann bestätigte laut WTB, dass ab sofort auch in Baden-Württemberg das Doppelspiel wieder möglich ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Sport

Zurückhaltung vor dem Gipfel

Handball: Die Frauen der TG Nürtingen bestreiten morgen ohne zwei ihrer Stützen das Zweitliga-Topspiel in Berlin

Erster gegen Zweiter, mehr geht im Sport kaum. Dennoch bemühen sich sowohl Hauptstadtklub Füchse Berlin als auch die TG Nürtingen vor dem Gipfel der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga morgen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten