Anzeige

Sport

Die Teams der Polizei feiern einen Doppelsieg

19.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schießen: Über 200 Teilnehmer beim Vereins- und Betriebspokalschießen der Nürtinger Schützengilde

Beim Vereins- und Betriebs-Pokalschießen sorgten über 210 Schützen bei der Schützengilde Nürtingen für ein volles Haus. Die Mannschaften der Polizei feierten einen Doppelsieg.

Eine Woche lang war die Schießanlage der Schützengilde wieder komplett ausgebucht. Das Pokalschießen für jedermann fand zum 22. Mal statt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 38 Herren- und zehn Damenmannschaften aus allen Bereichen des Vereins- und Arbeitslebens nutzten die Gelegenheit zum einwöchigen Training mit abschließendem Endkampf im Luftgewehr (Auflage)- und Kleinkaliber (liegend)-Schießen. Die Siegerehrung nahmen Sportleiter Volker Baron und Oberschützenmeister Martin Zielonka am Samstag unter großem Beifall der Hobbyschützen vor. Sieger wurde das Polizeirevier Nürtingen III mit 360 Ringen. Jürgen Ströll war bester Schütze mit 97 Ringen. Auf den zweiten Platz kam die Mannschaft der Firma Kadia (349), Dritter wurde der Angelverein Nürtingen III (343).

Bei den Damen lag das Polizeirevier ebenfalls vorn mit 317 Ringen vor dem ringgleichen Grill- und Moschtclub und dem Angelverein (315). Ulrike Hundt vom SPV 05 Tischtennis und Ramona Glöckner (Polizei) glänzten mit 91 Ringen auf dem ersten Platz.

Im Kleinkaliber liegend zeigte sich Albert Kähny vom Grill- und Moschtclub am treffsichersten (49 Ringe). Beste Dame war überraschend die jüngste Schützin Annika Dietl (Polizei II, 48). emb

Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten