Schwerpunkte

Sport

Die Favoriten setzen sich durch

04.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach: Nürtinger Stadtmeisterschaft

Mit 44 Teilnehmern startete die 24. Auflage der Stadtmeisterschaft, die der Nürtinger Schachverein seit dem vergangenen Jahr zum Gedenken an sein verstorbenes Mitglied unter dem Namen „Bernd-Stephan-Gedächtnispokal“ ausspielt. Neben den Aktiven des Nürtinger Schachvereins treten diesmal auch 24 Schachspieler aus umliegenden Vereinen an. Die SF Neckartenzlingen (7), der TSV/RSK Esslingen (5) und die SF Nabern (3) sind mit den meisten Spielern bei den Stadtmeisterschaften am Start.

„Favorit ist auch in diesem Jahr Bernhard Weigand vom Oberligisten SF Deizisau, der das Turnier bereits zweimal gewinnen konnte“, stellt Nürtingens Vorsitzender Wolfgang Kudlich fest. Aber auch den Neckartenzlingern Alexander Tscharotschkin und Dietmar Guski, dem Nürtingern Vereinsmeister Michael Doll und Klaus Templin räumt Kudlich Chancen ein.

Der Auslosungsmodus nach dem sogenannten „Schweizer System“ sorgt dafür, dass in der ersten Runde die stärkere Hälfte des Teilnehmerfeldes auf die schwächere trifft. Oft sorgt der Spielstärkeunterschied in der Auftaktrunde für schnelle und eindeutige Resultate, doch diesmal waren einige Partien bis zum Ende völlig offen und gingen letztlich über die volle fünfstündige Distanz.

„Die Jugendlichen lieferten alle sehr respektable Partien ab“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Sport

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten