Schwerpunkte

Sport

Die erste Welle aufhalten

28.09.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga: TG Nürtingen muss zum SSV Hohenacker

Nachdem die Handballer der TG Nürtingen zuletzt mit dem 29:21-Heimsieg über den TSV Owen die ersten Punkte holten, sollen am Sonntag (17 Uhr) beim SSV Hohenacker die ersten beiden Auswärtszähler eingefahren werden. Dabei muss die Turngemeinde aber weiter auf Kapitän Max Kaplick verzichten.

Von einem Befreiungsschlag wollte Trainer Alen Dimitrijevic nach dem Sieg gegen Owen nicht sprechen, allerdings meinte er: „Es war wichtig, mit zwei Punkten in die Woche zu gehen.“ Derzeit ist für die junge Nürtinger Mannschaft jeder Erfolg wichtig, um Selbstvertrauen zu tanken. Dennoch möchte der TG-Coach den Sieg nicht zu hoch einschätzen. „Es war über weite Strecken ein gutes Spiel, aber wir dürfen es nicht überbewerten“, so Dimitrijevic, der seine Mannschaft nicht allzu sehr unter Druck setzen will: „Bei uns wird es immer wieder ein Auf und Ab geben.“

Dass der SSV Hohenacker mit 0:4 Punkten in die Runde gestartet ist und am vergangenen Wochenende eine deutliche 20:37-Niederlage gegen den SKV Unterensingen hinnehmen musste, sieht der Nürtinger Trainer gelassen. „Man darf die Spiele gegen Unterensingen nicht überbewerten. Unterensingen ist eine Klasse besser als der Rest in dieser Liga“, warnt Dimitrijevic davor, die SSVler zu unterschätzen. Von diesen erwartet er, dass sie mit einer defensiven 6:0-Abwehr agieren und dann versuchen werden, über die erste Welle erfolgreich zu sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Sport