Schwerpunkte

Sport

Dicke Überraschung

18.01.2011 00:00, Von Frank Oppenländer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen: Zizishausen siegt in Schnaitheim

Völlig unerwartet gelang dem Tabellenletzten TSV Zizishausen ein doppelter Punktgewinn beim Tabellendritten TSG Schnaitheim. Die „Schnaken“ landeten einen 25:19-Coup.

Obwohl drei Stammspielerinnen nicht dabei sein konnten, fuhren die Frauen aus Zizishausen nicht ohne Siegchance nach Schnaitheim. Hatte man doch am Freitag zuvor ein feucht-fröhliches Kabinenfest gemacht, welches immer dazu beiträgt, den Zusammenhalt in der Mannschaft zu stärken.

Diesen Teamgeist erblickte man zuerst aber nicht. Zu Beginn des Spiels sah alles nach einer deutlichen Niederlage aus. Nach zehn Spielminuten lagen die Gäste bereits mit 0:5 zurück. Die Abwehr agierte gut, aber im Angriff hatten die „Schnaken“ zu viel Respekt vor den gegnerischen Torhüterinnen. Erst nach zwölf Minuten gelang Katrin Labude der erste Treffer. Die Gastgeberinnen setzten sich jedoch auf 9:2 ab.

Nach einer Auszeit von Frank Oppenländer, in der vor allem die Schussqualität kritisiert wurde, gelangen den Gästen drei Tore in Folge. Sarah Reinl spielte während des ganzen Spieles ihre Geschwindigkeit aus und narrte immer wieder ihre Gegenspielerin. Die Folge waren vier blitzsaubere Tore von der Außenposition sowie mehrere Siebenmeter, die den Gegenspielerinnen von Sarah Reinl mehrmals eine zweiminütige Verschnaufpause ermöglichten. Die Strafwürfe wurden fast alle von Melani Klaric verwandelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Sport

Handballverband Württemberg setzt Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

Gestern Abend haben wir bereits darüber berichtet, nun ist es offiziell: der Handballverband Württemberg (HVW) setzt den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus. Das teilte der Verband heute Vormittag mit, der damit die Konsequenzen „aus der explodierenden Corona-Situation“ zieht: „Der gesamte Spielbetrieb im Verbandsgebiet wird ab sofort…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten