Schwerpunkte

Sport

Den Aufstieg nicht auf der Agenda

23.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1: Wolfschlüger Verantwortliche halten den Ball weiter flach

Zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen erwartet die Zuschauer des Tabellenführers TSVW Esslingen ein Duell mit dem Tabellenletzten. Der heißt dank eines katastrophalen Fehltritts des Spitzenreiters seit zwei Wochen SV 1845 Esslingen und wäre sicherlich auch nicht unglücklich, den Primus mal auf dem falschen Fuß zu erwischen.

Dann schlüge nämlich möglicherweise die Stunde des TSV Wolfschlugen, der sich am Sonntag auf eigenem Platz mit dem TSV Denkendorf auseinandersetzen muss, der nicht unbedingt als besonders auswärtsstark gilt. Mit einem Dreier im Herdhau könnten die „Hexenbanner“ den Platz an der Sonne erobern. „Wenn’s kommt, nehmen wir’s gerne mit“, gibt sich TSVW-Spielleiter Frank Schneider gelassen, stellt aber klar, dass ein Aufstieg nicht auf der Agenda seines Teams steht: „Wir setzen uns da nicht unter Druck und schauen nur auf uns“, hält er den Ball flach.

Ganz schwer wird’s für den TSV Köngen II, wenn am Sonntag die SG Eintracht Sirnau in der Fuchsgrube zu Gast ist. Sirnau dürfte an der Heimniederlage vom vergangenen Wochenende gegen Wolfschlugen noch zu knabbern haben.

Ganz schwere Aufgabe für den TSV Köngen II


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Sport