Schwerpunkte

Sport

Das halbe Team in Stürze verwickelt

28.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline-Speedskating: Großes TSGV-Pech beim 38. internationalen Kriterium in Groß-Gerau

Nach dem Rennen in Geisingen stand der nächste Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Beim Kriterium in GroßGerau hatten die Großbettlinger Inline-Speedskater großes Sturzpech.

Lisanne Freudenschuß und Saskia Kotz (links und Mitte, beide in Gelb-Schwarz) kämpfen sich nach vorne.
Lisanne Freudenschuß und Saskia Kotz (links und Mitte, beide in Gelb-Schwarz) kämpfen sich nach vorne.

Das Rennen in Groß-Gerau hat in der Zwischenzeit Klassiker-Status und die besten Skater der Welt sind jedes Jahr am Start. Groß-Gerau ist aber auch für seine schwierigen Wetterbedingungen bekannt. Dieses Jahr mussten die Skater nicht nur mit eisigen Temperaturen, sondern auch mit Regen und Graupelschauern kämpfen. Dies führte zwangsläufig zu vielen Stürzen, in die auch das halbe Großbettlinger Team verwickelt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Sport

Die Relegation vor Augen

Frauenhandball: TG Nürtingen kann morgen Nachmittag im Kellerduell bei der SG Kirchhof den Zweitliga-Verbleib sicherstellen

Die Meisterschaft ist seit Samstag entschieden, auch die Absteiger stehen fest. Bleibt noch die Frage nach den Relegationsteilnehmern in der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga. Die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten