Schwerpunkte

Sport

Das Erfolgsgeheimnis heißt Homogenität

04.04.2009 00:00, Von Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SV Nürtingen startete als Abstiegskandidat und beendete die Saison auf einem sensationellen fünften Platz

Aufgrund der Resultate in der 2. Bundesliga Süd und der Oberliga Württemberg am Sonntag zuvor war Nürtingen I der Verbleib in der Verbandsliga Württemberg Süd bereits einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr zu nehmen. Auch Gastgeber SV Jedesheim war aller Abstiegssorgen ledig, so dass sich ein munteres, hart umkämpftes Match ohne taktische Zwänge entwickelte, das erst in der letzten Minute der maximalen Gesamtspieldauer von sechs Stunden mit dem 4:4 sein gerechtes Ende fand.

Wie schon so oft war es Stefan Auch mit einem Unentschieden, der für die erste beendete Partie sorgte. Trotz des stets engen Matches gingen die Gäste vom Neckar plötzlich mit zwei Punkten in Führung. Zunächst besiegte der Vereinsvorsitzende Wolfgang Kudlich das Jedesheimer Nachwuchstalent Lukovic ganz souverän in einem „Spiel auf ein Tor“. Danach konnte sich Dr. Dirk Kukofka abermals als kaltblütiger Verteidiger beweisen. Nach der Ablehnung seines Remisangebots war seine Stellung unter unangenehmen Druck geraten, sodass das Ende seiner grandiosen Serie von 16 Verbandsligaspielen ohne Niederlage befürchtet werden musste. Der Nürtinger wand sich aber aus dieser misslichen Lage heraus, nahm seinem Kontrahenten eine Figur ab, woraufhin dieser aufgab. Kukofka hat nunmehr unglaubliche 17 Partien ohne Verlust auf seinem Konto.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Sport

Handballverband Württemberg setzt Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

Gestern Abend haben wir bereits darüber berichtet, nun ist es offiziell: der Handballverband Württemberg (HVW) setzt den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus. Das teilte der Verband heute Vormittag mit, der damit die Konsequenzen „aus der explodierenden Corona-Situation“ zieht: „Der gesamte Spielbetrieb im Verbandsgebiet wird ab sofort…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten