Schwerpunkte

Sport

Bogenschützing Lena Gebert - Körper und Geist müssen im Einklang sein

15.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: Just
Foto: Just

Bogenschützin Lena Gebert

Unsere <link 2952>Online-Fotoserie</link> vermittelt Eindrücke vom Training der Zwölfjährigen.

Unsere Online-Fotoserie vermittelt Eindrücke vom Training der Zwölfjährigen.

Bogenschießen ist ein extrem komplexer Sport. Wer glaubt, sich einfach einen Bogen und ein paar Pfeile schnappen zu können und dann eine Scheibe auf 40, 60 oder 70 Meter Entfernung zu treffen, der liegt weiter daneben als ein Pfeil beim ersten Versuch sein Ziel verfehlt. „Körper und Geist müssen im Einklang sein“, sagt Lena Gebert von den BS Nürtingen. Sie gehört dem Württemberg-Kader D1 an und gehört im ersten Jahr den Schülerinnen A an. Damit darf die Zwölfjährige wie andere Kaderathleten auch trainieren und erstmals an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen – vorausgesetzt, sie qualifiziert sich dafür. Am Bogenschießplatz am Raigerwald oder im Talentzentrum in Welzheim bereitet sich die junge Sportlerin drei- bis viermal pro Woche jeweils rund zwei Stunden lang auf die Freiluftsaison, die am 1. April begonnen hat, vor. Zusätzlich stehen dreimal pro Woche Kraft- und Konditionseinheiten an. Alles muss passen bei einem anspruchsvollen und kräftezehrenden Wettkampf, bei dem 72 Pfeile in rund drei Stunden geschossen werden. Die Plackerei soll sich schließlich lohnen und am Ende die erstmalige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im September stehen. Mit einer Bestleistung von 620 Ringen ist Lena Gebert auf dem besten Weg zur DM. „Mit dem, was sie bisher im Training geschossen hat, hat sie gute Chancen, dabei zu sein“, ist ihr Vater und Betreuer Frank Gebert zuversichtlich. Ob alle Meisterschaften bis dahin ausgetragen werden, ist allerdings äußerst fraglich. Der Württembergische Schützenverband versucht, seine Titelkämpfe im Juli in irgendeiner Form stattfinden zu lassen. Darauf arbeiten die Schützen hin, denn die Kreismeisterschaften werden wohl Corona zum Opfer fallen. Beim Training auf dem weitläufigen BSN-Gelände dürfen derzeit maximal sechs Personen gleichzeitig schießen, entsprechend der Corona-Vorgaben mit großen Abständen zwischen den Schießbahnen. uba

Sport

Großer Sport bei der Regatta des RC Nürtingen

Rudern: Zum zweiten Mal in der Coronakrise richtet der RC Nürtingen seine Herbstregatta aus. Die Arbeit vor und während der Veranstaltung erfordert Engagement und Präzision. Doch auch dieses Jahr werden die Nürtinger für ihren Mut belohnt.

Andreas Winkelmann sitzt am Sonntagnachmittag auf dem Auflieger eines Lastwagens,…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten