Schwerpunkte

Sport

Bloß die Chancenverwertung stimmt nicht

05.08.2010 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Der FC Frickenhausen setzt sich in der zweiten Runde des WFV-Pokals in Plattenhardt locker mit 4:1 durch

Der FC Frickenhausen ist ganz locker in die dritte Runde des Württembergischen Verbandspokals spaziert. Gestern Abend gewann der Verbandsligist beim Landesligisten TSVgg Plattenhardt ohne sich verausgaben zu müssen mit 4:1 Toren.

Im Plattenhardter Weilerhau war der FC Frickenhausen jederzeit Chef auf dem Rasen. Trainer Murat Isik war denn auch überaus zufrieden mit seiner Mannschaft, wenngleich es nach der Pause ein wenig holperiger lief. Drei Auswechslungen zur Halbzeit und nach gut einer Stunde noch einmal zwei, das wirkte sich doch etwas auf den Spielfluss aus. Aber der FCF geriet nie in Gefahr. Isik sprach denn auch von einem „standesgemäßen Sieg“. „Wir haben das Spiel jederzeit kontrolliert und kaum Chancen zugelassen“, resümierte er, „einzig die Chancenverwertung könnte besser sein.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Sport

Ein paar Prozent zu wenig

Frauenhandball: Die TG Nürtingen verpasst in einem packenden Derby den ersten Sieg seit vier Jahren in Herrenberg

Gut gekämpft, stark verbessert – aber dennoch verloren. In ihrem letzten Spiel des Jahres 2020 sind die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen leer ausgegangen. Mit 31:33 (15:15)…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten