Schwerpunkte

Sport

Bezirksfahrer erwischen Saisonstart nach Maß

02.12.2015 00:00, Von Martin Moll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ski alpin: Der Schwabenpokal hat mit 147 Startern seine Attraktivität einmal mehr unter Beweis gestellt – Schmohl ist ganz vorne dabei

Mit einem Doppelsieg von Bianca Kühn von der SAG Göppingen und einem dritten und vierten Platz von Manuela Schmohl vom SC Unterensingen hatte der Ski-Bezirk Mittlere Alb beim Schwabenpokal, dem traditionellen Eröffnungsrennen auf dem Kaunergletscher, einen Saisonauftakt nach Maß. Und auch das neu formierte SG-Teck-Rennteam liegt nach zwei von insgesamt neun Ski-Liga-Rennen auf dem anvisierten siebten Platz.

Hoch war die Teilnehmerquote von 147 Startern aus insgesamt sieben Landesverbänden. Dabei war es bitterkalt auf 2800 Meter Höhe am Nörderjoch: 15 Grad minus, dazu immer wieder Schneefall und eine durchweg schlechte Bodensicht. Trotz diesen schwierigen äußeren Bedingungen war die Ausfallquote von knapp 20 Prozent relativ gering. Außerdem hatten fast alle Läufer die gleichen Voraussetzungen, sodass auch Starter mit höheren Startnummern gute Chancen hatten, mit einer vorderen Platzierung Ranglistenplätze gutzumachen. Dies umso mehr, da die Rennstrecke in dieser Gletscherregion mit rund 220 Meter Höhendifferenz bei knapp 1000 Meter Streckenlänge nicht unbedingt zu den anspruchsvollsten zählt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Sport