Anzeige

Sport

Aus einem Späßle wird schnell Kult

21.09.2019 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Serie „Wir machen Sport“: Mölkky-Tiere aus Unterboihingen mischen seit Jahren bei der DM mit – Ein Spiel für Taktikfüchse

Am besten immer auf die „12“, auch, wenn diese hier gut versteckt ist. Foto: Just
Am besten immer auf die „12“, auch, wenn diese hier gut versteckt ist. Foto: Just

Vor sechs Jahren wurde in der beliebten Fernsehsendung „Schlag den Raab“ Mölkky vorgestellt. Bis dahin fristete die Sportart in Deutschland ein Mauerblümchendasein. Danach blühte sie auf und löste einen kaum für möglich gehaltenen Boom aus. Mölkky? Was ist denn das? Ganz einfach. Ein finnisches Geschicklichkeitsspiel, bei dem mit einem Wurfholz, dem Mölkky, auf zwölf hochkant stehende Hölzer geworfen wird. Es kann mit Boule oder Boccia verglichen werden und ist etwas für Taktikfüchse. Das Ziel ist es, exakt 50 Punkte zu erreichen.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten