Schwerpunkte

Sport

Am zweiten Tag die Tore verfehlt

12.07.2014 00:00, Von Elke Meyer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline: Internationaler Cup und Weltcup im Alpin-Slalom in Degmarn – Aichtaler Sebastian Schwab Sechster

Nach Degmarn, dem Mekka der Inline-Alpin-Slalom-Szene, kamen Athleten aus sieben Nationen, um einen internationalen Cup und einen Weltcup auszufahren. Mit am Start waren Manuela Schmohl, Lisa Wölffing und David Nohle vom SC Unterensingen sowie Theresa Meyer, Peter Meyer und Sebastian Schwab vom SC Aichtal. Vor allem am zweiten Tag waren die meisten jedoch vom Pech verfolgt.

Der Aichtaler Sebastian Schwab schaffte es in die Top Ten.
Der Aichtaler Sebastian Schwab schaffte es in die Top Ten.

232 Teilnehmer hatten sich für dieses erste Rennen der Saison um den internationalen Cup angemeldet. Auf der 425 Meter langen und circa zehn Prozent steilen Wettkampfstrecke war im ersten Durchgang ein flüssiger Slalomlauf mit 49 Toren vom Trainer André Lehmann (DSV) gesteckt. Im zweiten Durchgang wurde dieser von Trainer Rupert Börsig (DRIV) umgesteckt. Nun waren 51 Tore zu umfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Sport

Härtetest für FC Frickenhausen und TSV Oberensingen auf den Fildern

Fußball-Landesliga: In der Landesliga steht die erste englische Woche auf dem Spielplan. Für den FC Frickenhausen geht es nach Bonlanden und die TSV Oberensingen tritt beim TV Echterdingen an.

Zwei Spiele, null Punkte und 0:4 Tore, der Saisonauftakt des FC Frickenhausen in der Landesliga, Staffel 2 lief alles andere als…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten