Schwerpunkte

Sport

Alles offen für den SVN

11.03.2017 00:00, Von Gerd Aring, Eberhard Hallmann und Christian Friz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: Nürtingen gehört weiterhin zur Spitzengruppe der Verbandsliga

Megaspannung herrscht in der Schach-Verbandsliga nach dem knappen Nürtinger Sieg im Verfolgerduell. Gegen den Tabellenzweiten aus Ebersbach konnte der SV Nürtingen mit dem fünften Sieg in Folge wiederum beide Punkte in Nürtingen behalten.

Da der bisherige Tabellenführer SF Pfullingen mit 1:7 gegen Weiße Dame Ulm arg unter die Räder kam, liegen nun fünf Mannschaften mit zehn Punkten an der Tabellenspitze.

Verbandsliga

Nürtingen ging wie auch der Kontrahent aus Ebersbach mit seiner stärksten Aufstellung an die Bretter. An Brett zwei einigte sich Bernhard Weigand mit seinem Gegner als Erster auf eine Punkteteilung. Ihm folgte kurz danach Claudius Mehne in einer unübersichtlichen Stellung, in der sein Gegner das letzte Risiko scheute. Sascha Mareck verteidigte sich am Spitzenbrett sehr umsichtig gegen den Ebersbacher Topscorer und so gab es auch hier ein Remis. Klaus Templin hatte eine scharfe Stellung mit entgegengesetzten Rochaden auf dem Brett. Er bekam vom Gegner eine gerne angenommene Remis-Offerte. Vielleicht war damit schon die letzte Ebersbacher Siegchance vertan, denn inzwischen hatten alle vier noch spielenden Nürtinger sehr gute oder leicht vorteilhaftere Stellungen auf dem Brett.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Sport