Schwerpunkte

Sport

Abwehrarbeit nicht gut genug

04.05.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: TSV Köngen unterliegt in der Verbandsliga gegen TV Steinheim.

Der Abstiegskampf in der Handball-Verbandsliga bleibt weiter spannend. Nach drei Siegen in Folge musste der TSV Köngen gegen den Tabellenzweiten TV Steinheim eine 34:37-Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Sinisa Mitranic steht damit auf dem neunten Tabellenrang. In einem torreichen Spiel erspielten sich die Favoriten bereits früh einen Vier-Tore-Vorsprung, der zwischenzeitlich sogar auf sieben Tore anwuchs. „In der ersten Halbzeit hat unsere Abwehr überhaupt nicht funktioniert“, ärgerte sich Mitranic. Erst kurz vor der Pause arbeiteten sich die Köngener durch zwei Treffer von Gian-Luca Pupin und einem Tor von Moritz Grimm wieder auf 16:21 heran, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Aber auch in der zweiten Hälfte hielten die Steinheimer den TSV weiter auf Distanz. Als dann in der 43. Minute der Köngener Toptorschütze Niklas Schmid nach seiner dritten Zwei-Minuten-Strafe disqualifiziert wurde, schien das Spiel gelaufen. Doch die Köngener bäumten sich noch einmal auf, vor allem die Abwehrarbeit verbesserte sich. Fünf Minuten vor Schluss hatten sie den Rückstand auf zwei Tore verkürzt, die Gäste behielten aber die Nerven und holten sich den Sieg. mo

TSV Köngen: Novak, Gramer, Martin, Pupin (5), Tremmel (8/3), Gänzle (1), Grimm (7), Fuß (4), Schmid (7), Schlichter (1), Hagelmayer (1), Müllerschön, Maier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Sport