Schwerpunkte

Sport

Abbruch und Platz drei

01.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Henzler bei ALMS nun Vierter der Gesamtwertung

Beim 1000-Meilen-Rennen Petit Le Mans in Road Atlanta standen der Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler aus Zizishausen und sein Stammpartner Dirk Werner erneut auf dem Podium.

Im neunten Lauf zur diesjährigen American Le Mans Serie (ALMS) in Braselton (USA) erreichten die beiden Rennfahrer den dritten Platz in der GT2-Klasse. Damit liegt Wolf Henzler in der Gesamtwertung auf dem vierten Rang. Porsche gewann zudem vorzeitig die Herstellerwertung.

Zum zehn Stunden dauernden Rennen hatten sich je 15 P1 und P2 Sportprototypen und GT2-Mannschaften eingeschrieben. Im zweiten Training preschte Scott Sharp in seinem Acura ARX zu dicht an der Boxenausfahrt vorbei und kollidierte mit Werner, der gerade auf die Strecke herausfuhr. Während Sharp den Wagen in die Mauer setzte, ihm aber unverletzt entstieg, musste am Farnbacher-Loles-Porsche die ganze Vorderradaufhängung getauscht werden. Henzler fuhr den GT2 auf Startplatz neun.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Sport

Charmanter Gedanke

Handball: Der Baden-Württemberg-Oberligist TSV Zizishausen signalisiert Interesse an einer Drittliga-Aufstiegsrunde

Die Aussicht ist verlockend. An der anvisierten Aufstiegsrunde mitmachen und sich dort dann für die Dritte Liga qualifizieren. Auch die Handballer des TSV Zizishausen wollen sich diese…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten