Schwerpunkte

Sport

46. Internationaler ADAC-Motocross in Aichwald

07.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

46. Internationaler ADAC-Motocross in Aichwald

Auch der zweifache Weltmeister Michael Pichon ist am Start

Nach einer vierwöchigen Sommerpause starten die ADAC MX Masters am 8. und 9. Juli in Aichwald in die vierte Runde. 300 Fahrer aus 26 Nationen werden sich dabei spannende Rennen liefern. Einer, der sich ganz besonders auf diesen Wettkampf freut, ist der Ungar Kornel Nemeth (Team Suzuki Kurz). Nach einer schweren Knieverletzung ist das für ihn eine der ersten Rennveranstaltungen und der erste Auftritt bei den ADAC MX Masters in dieser Saison.

Der 23-jährige mehrfache Ungarische Meister und Zehntplatzierte aus dem Vorjahr hat sehr gute Erinnerungen an die Strecke auf dem Schurwald. Im vergangenen Jahr fuhr er dort eines seiner besten Rennen. Das will er in diesem Jahr wiederholen. Doch die Konkurrenz ist nicht zu verachten. Schließlich steht neben Nemeths Teamkollegen, dem vierten der Meisterschaft, Lauris Freibergs aus Lettland, einmal mehr auch der zweifache Weltmeister Michael Pichon (Frankreich) am Startgatter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Sport

Boden gut machen im Bullentäle

Mountainbike: Luca Schwarzbauer peilt beim Weltcup-Auftakt in Albstadt eine Top-20-Platzierung an und damit die Chance auf Olympia

„Der Druck ist natürlich hoch. Es geht jetzt um sehr viel“, sagt der Reuderner Elite-Mountainbiker Luca Schwarzbauer vor dem ersten großen Highlight der Saison. Am…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten