Schwerpunkte

Sport

30 Übungen in fünf Minuten

23.01.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Kunstradfahren heißt es die Balance zu bewahren: Während einer Kür im Einer-Kunstradfahren müssen in fünf Minuten 30 Übungen auf dem Rad präsentiert werden, etwa turnerische Elemente wie ein Handstand auf dem Lenker. Die Sportart ähnelt damit dem Kunstreiten. Bodenberührungen durch den Fahrer führen zu Abzügen, ebenso wie das Überfahren der Fahrflächengrenze oder eine Änderung im geplanten Ablauf der Kür. Beim Zweier-Kunstradfahren (Bild rechts) werden die Übungen einer zu wertenden Kür zunächst synchron auf zwei Fahrrädern präsentiert, anschließend werden akrobatische Elemente zusammen auf einem Rad gezeigt. Das Kunstrad zeichnet sich dabei mit einer guten Bodenhaftung aus, die das Ausüben der Kür auf den Hallenböden etwas vereinfacht. Das Kunstradfahren entstand am Ende des 19. Jahrhunderts. ath

Sport

Hablizel übernimmt sofort

Handball: Der künftige Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen ist diese Woche mit zwei Einheiten ins Training eingestiegen

Auf ein Neues: Nach der Trennung von Trainerin Ausra Fridrikas haben die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen nach einer Woche Pause am Dienstag und Donnerstag zwei…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten