Schwerpunkte

Wirtschaft

Zwangsgeld verhängt

23.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN/TECK (red). Das Arbeitsgericht Stuttgart hat gegen die Firma Dietz-Motoren in Dettingen/Teck ein Zwangsgeld in Höhe von 10 000 Euro verhängt, ersatzweise 20 Tage Zwangshaft für den Geschäftsführer. Wie die IG Metall im Landkreis Esslingen mitteilt, soll damit die Firma gezwungen werden, dass der wegen eines Fernsehberichts gekündigte Betriebsrat Günther Albrecht bis zum rechtskräftigen Abschluss der Kündigungsschutzklage weiterbeschäftigt wird.

Das Arbeitsgericht hatte in der ersten Instanz die Kündigung Günther Albrechts für unwirksam erklärt und das Unternehmen verpflichtet, ihn bis zu einer endgültigen Entscheidung weiterzubeschäftigen. Die Geschäftsleitung verweigere dies aber bis heute und lasse Günther Albrecht nur zu den Sitzungen des Betriebsrats in die Firma, so Sieghard Bender, Erster Bevollmächtigter der Esslinger IG Metall. Er wirft der Geschäftsleitung die „Missachtung eines Gerichtsurteils“ vor. Zudem sei es ein Versuch, „Günther Albrecht finanziell kleinzukriegen, da er auch kein Gehalt bekommt“.

Die Geschäftsleitung hat gegen den Zwangsgeldbeschluss Beschwerde eingelegt. Bender erwartet, dass diese abgewiesen wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Wirtschaft