Schwerpunkte

Wirtschaft

Zukunftswerkstatt für Kfz-Gewerbe

10.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Deutsche Automobil Treuhand, IfA und HfWU gründen gemeinsame Betreibergesellschaft

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT), das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) bringen das Forschungsprojekt „Zukunftswerkstatt 4.0“ an den Start. Die Eröffnung ist im Januar 2021 in Esslingen geplant.

Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Helmut Eifert, DAT-Geschäftsführer Ausland, Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer Inland und Sprecher der Geschäftsleitung, Benedikt Maier, Mitglied der IfA-Institutsleitung und Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0, Stefan Reindl, Studiendekan und Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft, und Andreas Frey, HfWU-Rektor. pm
Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Helmut Eifert, DAT-Geschäftsführer Ausland, Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer Inland und Sprecher der Geschäftsleitung, Benedikt Maier, Mitglied der IfA-Institutsleitung und Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0, Stefan Reindl, Studiendekan und Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft, und Andreas Frey, HfWU-Rektor. pm

(pm) Auf rund 450 Quadratmetern können sich Unternehmen des Kfz-Gewerbes über innovative Technologien informieren und zugleich praxisnah erproben, so die Hochschule in einer Pressemitteilung. Technologie- und Systemanbieter oder Start-ups können ihre spezifischen Lösungen in der Zukunftswerkstatt präsentieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wirtschaft

Firma für Metallbearbeitung in Neuffen

In der Bahnhofstraße 36 in Neuffen hat Martin Dul mit seiner Firma für Metallbearbeitung eine neue Heimat gefunden. Inhaber Dul ist 40 Jahre alt und wohnt in Neuffen. Schon immer hatte er großes Interesse an Metall. Deshalb erlernte er den Beruf des Schlossers und Schweißers und schloss diese…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten