Schwerpunkte

Wirtschaft

Wissen als Ressource

12.07.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm/rik). Wissensbilanz Made in Germany heißt eine Veranstaltungsreihe, mit der das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vor allem kleine und mittelständische Unternehmen anregen will, durch ausführliche Informationen und Know-how-Transfer eine Wissensbilanz zu erstellen. Am Donnerstag, 19. Juli, informieren Fachleute in Nürtingen im Hotel am Schlossberg von 14 bis 17.30 Uhr, wie eine Wissensbilanz erstellt wird und wie damit die immateriellen Unternehmenswerte wie Wissen und Fähigkeiten der Mitarbeiter, interne Führungsstrukturen sowie Lieferanten- und Kundenbeziehungen dargestellt, bewertet und besser genutzt werden können. Ein Mitarbeiter einer Bank und eines Ingenieurbüros für Gebäudetechnik berichten von ihren Erfahrungen. Der Begriff Wissensbilanz werde häufig missverstanden, sagt Elmar Friedrich, Partner der Beratungsgesellschaft C. Nagel & Kollegen, die die Reihe mitveranstaltet: Es wird dabei nicht nur vorhandenes Wissen bilanziert, sondern alle Faktoren, die für den Erfolg eines Unternehmens wichtig sind, werden erfasst und ihre Wirkung aufeinander im Hinblick auf die Unternehmensziele untersucht. Die Veranstaltung findet gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Nürtingen sowie der Industrie- und Handelskammer statt. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten. Näheres zum Programm findet man im Internet unter www.wissensbilanzierung.de. Anmelden kann man sich unter E-Mail wifoe.stadt@nuertingen.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wirtschaft