Schwerpunkte

Wirtschaft

Weichen für Wachstum gestellt

02.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Chemoform investierte 2,5 Millionen Euro in Modernisierung des Produktionswerks

Die Chemoform AG will weiter kräftig wachsen. Das Unternehmen, das vergangenes Jahr sein 50-jähriges Bestehen feierte, hat seinen Hauptproduktionsstandort in Köngen von Grund auf modernisiert und in die Anlagen- und Energietechnik investiert.

Mit erweiterter und modernisierter Anlagentechnik kann das Unternehmen jetzt im Werk 2 bis zu 75 Tonnen Granulat- und Flüssigprodukte pro Tag produzieren und abfüllen. Foto: pm
Mit erweiterter und modernisierter Anlagentechnik kann das Unternehmen jetzt im Werk 2 bis zu 75 Tonnen Granulat- und Flüssigprodukte pro Tag produzieren und abfüllen. Foto: pm

WENDLINGEN/KÖNGEN (pm). Etwa 2,5 Millionen Euro wurden nach Unternehmensangaben in den Umbau investiert. Das Ergebnis sei eine hochmoderne Produktionsstätte, die in einigen Bereichen neue Maßstäbe in der Branche setze, so Prokurist Mike Eberhardt, der den Werksumbau maßgeblich geplant hat. So verfüge das „neue“ Werk 2 unter anderem über eine der modernsten Flüssig- produktionsanlagen Europas. „Damit haben wir die Sauna- und Dampfbadduftproduktion auf einen neuen, in der Wellness-Branche bisher nicht üblichen Standard aus der Aromen- und Parfümindustrie angehoben – die Teilautomatisierung im Duftstoffdosierbereich durch ein sogenanntes Dosiercluster“, so Eberhardt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wirtschaft