Schwerpunkte

Wirtschaft

Wasserkraft hält das Firmen-Rad am Laufen

14.04.2007 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie aus der ehemaligen Papierfabrik Wissmann ein Unternehmen für Ökostrom-Erzeugung wurde

NECKARTAILFINGEN. Nein, auf das königlich verbriefte Recht, die Wasserkraft des Neckars zu nutzen, wollte Wilhelm Wissmann auf keinen Fall verzichten. Es war in den siebziger Jahren, und beim Landratsamt wollte man dem Betreiber der alteingesessenen Papierfabrik das Altrecht entziehen, wenn davon kein Gebrauch mehr gemacht werde. So entschloss sich Wilhelm Wissmann, eine Turbine zu bauen. Eine weitblickende Entscheidung, denn bereits damals hatte er die wachsende Bedeutung der Stromgewinnung aus regenerativer Quelle erkannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wirtschaft