Wirtschaft

Volksbank Kirchheim-Nürtingen geht gestärkt in die Fusion

19.02.2020 05:30, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2019 zurück – Vier Prozent Dividende vorgeschlagen

Es ist voraussichtlich die letzte Bilanz der Volksbank Kirchheim-Nürtingen. Denn wenn die Mitgliedergremien im Mai zustimmen, wird 2020 das erste Geschäftsjahr der neuen Volksbank Mittlerer Neckar, zu der man mit der Volksbank Esslingen fusionieren möchte. Das Jahr 2019 indes war nochmals ein sehr erfolgreiches, wie der Vorstand am Dienstag berichtete.

Der Volksbank-Vorstand mit Eberhard Gras (links) und Martin Winkler Foto: Voba
Der Volksbank-Vorstand mit Eberhard Gras (links) und Martin Winkler Foto: Voba

NÜRTINGEN. Ein Wachstum bei den Krediten und Einlagen sowie ein trotz Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank stabiler Ertrag: „Die Zahlen zeigen, wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Vorstandsmitglied Eberhard Gras bei der Bilanzpressekonferenz: „Mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen der Finanzbranche sind wir mehr als zufrieden. Dank der Nähe zu unseren Mitgliedern und Kunden sowie der engagierten Leistung unserer Mitarbeiter konnten wir unseren Erfolgskurs fortsetzen.“ Man habe seine Marktstellung im Raum Nürtingen und Kirchheim nochmals ausbauen können.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wirtschaft