Schwerpunkte

Wirtschaft

Topex stellte auf der Motek aus

14.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ERKENBRECHTSWEILER. Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause war die Messe Motek in Stuttgart wieder Branchentreffpunkt für die Montage- und Automatisierungstechnik. Für Topex aus Erkenbrechtsweiler war es die erste Präsenzmesse nach fast zwei Jahren. Die Freude darüber, dass Messen wieder möglich sind, sei nicht nur bei den Ausstellern und Besuchern, sondern vor allem auch bei der von der Coronakrise stark betroffenen Messebaubranche zu spüren gewesen, berichtet Prokurist und Marketingleiter Markus Sterr.

Auf dem neugestalteten Topex-Messestand konnten die Besucher in einer Mischung aus realen Ausstellungsstücken und Animationstechnik in die Welt der automatisierten Teilekennzeichnung eintauchen. Im Mittelpunkt stand eine Thermo/Transfer-Etikettiermaschine, die mit einem komplett neuen optischen und technischen Redesign und vielen Features für noch besseren Bedienkomfort präsentiert wurde, so Sterr. Beim Topex „Etiketten-Scout“ konnten sich die Besucher über das komplette Spektrum an Standard, Sonder- und Funktionsetiketten informieren. Neu in diesem Bereich sind kombinierte Lösungen aus Etikett und integrierter RFID-Technologie. „Diese Lösungen gewinnen im Bereich von digitalisierten Produktionsprozessen immer mehr an Bedeutung“, sagt Sterr. Insgesamt ist man bei Topex sehr zufrieden mit dem Messeverlauf. Gut gefüllte Messehallen sowie konkrete Projektanfragen ließen auf ein gutes Nachmessegeschäft hoffen. pm

Wirtschaft