Wirtschaft

Steueränderungen 2009

05.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Zum Jahreswechsel müssen sich Steuerzahler auf zahlreiche steuerliche Änderungen einstellen. Darauf weist der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg hin. In einem Ratgeber „Steueränderungen 2009“ des Steuerzahlerbunds werden an zahlreichen Beispielen die neuen Regelungen erläutert. Die verbesserte steuerliche Abzugsfähigkeit von haushaltsnahen Handwerkerleistungen und anderen Dienstleistungen, die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag, die steuerliche Behandlung von Schulgeldzahlungen, Arbeitgeberleistungen zur Gesundheitsförderung, die befristete Befreiung von der Kfz-Steuer beim Neuwagenkauf sowie die Verbesserung von Abschreibungsbedingungen sind einige der Themen. Besondere Aufmerksamkeit widmet der Ratgeber der Neuregelung der Erbschaft- und Schenkungsteuer. In einem Extrakapitel werden unter anderem die ab dem 1. Januar geltenden Freibeträge und Steuersätze erläutert, die Besteuerung von Betriebs- und Grundvermögen erklärt und die Bewertung des Vermögens dargestellt. Erklärt wird, wie eine Doppelbelastung durch Erbschaft- und Einkommensteuer vermieden werden kann. Zudem liefert der Ratgeber Antworten auf Fragen rund um die Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge, die ab 1. Januar 2009 gilt. Der Ratgeber „Steueränderungen 2009“ ist beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg unter der gebührenfreien Telefonnummer (0 80 00) 76 77 78 kostenlos erhältlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wirtschaft