Wirtschaft

Software mit eingebautem Datenschutz

09.05.2009, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Aurenz feiert 25-jähriges Bestehen – Rechtssicherheit für Unternehmen

NÜRTINGEN. Unternehmen, die von ihren Mitarbeitern private Daten sammeln und speichern – in jüngster Zeit kamen da ja einige spektakuläre Fälle ans Licht. Doch das sind längst nicht alle, ist sich Peter Aurenz, Gründer und Geschäftsführer der Firma Aurenz, sicher. In vielen Betrieben würden personenbezogene Daten nicht ausreichend geschützt. Meist wohl schlicht aus Unwissenheit, und nicht, um die Mitarbeiter zu kontrollieren. Trotzdem: Es ist ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz, sagt der 53-Jährige. Die Firma Aurenz hat sich in den 25 Jahren ihres Bestehens auf diese Thematik spezialisiert und entwickelt Software zur Erfassung von Kommunikationsdaten, in die der Datenschutz bereits integriert ist.

Bereits relativ früh befasste sich der Diplom-Ingenieur Peter Aurenz mit dem Thema Erfassung von Telefondaten. Ursprünglich war sein 1983 in Hochdorf gegründetes Unternehmen ein Ingenieurbüro. Doch entwickelte man sich rasch in Richtung Informatik, worin der Geschäftsmann ein Zukunftsthema erkannte. Für den Elektronik-Riesen SEL entwickelte Aurenz eine Software, mit der die Telefon-Verbindungsdaten zur Kostenkontrolle erfasst werden konnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wirtschaft